Das Corona­virus infiziert die Wirtschaft – Wir stehen Ihnen zur Seite

von Karin Breidbach

Das Corona­virus breitet sich nun auch in Deutschland weiter aus. Wie intensiv sich diese Entwicklung auf das Wirtschafts­ge­schehen und die Betriebe auswirkt, ist noch nicht absehbar. Bereits jetzt sind die Folgen aber spürbar. In diesem Zusam­menhang stellen sich eine Vielzahl arbeits­recht­licher Fragen. Betriebe können jederzeit von behörd­lichen Maßnahmen getroffen werden. So wird regel­mäßig eine Quarantäne für Kontakt­per­sonen zur Vermeidung einer weiteren Verbreitung des Virus angeordnet. Wird ein beruf­liches Tätig­keits­verbot verhängt, besteht ein Anspruch auf eine Entschä­digung in Höhe des Gehalts, die der Arbeit­geber zunächst zu zahlen hat. Auf Antrag kann jedoch nach dem Infek­ti­ons­schutz­gesetz eine Erstattung durch die Behörde erfolgen.


Arbeitgeber sind daher gut beraten, sich auf eine Pandemie vorzubereiten und sich mit den arbeitsrechtlichen Folgefragen auseinanderzusetzen. Hierbei stehen wir unseren Mitgliedsunternehmen tatkräftig zur Seite. Zu allen Fragen rund um das Coronavirus bieten wir ständig aktualisierte und umfassende Informationen in unserem Mitgliederportal.

Im Rahmen eines Webinars am Mittwoch, den 4. März 2020, um 10:00 informieren wir zu den sich in diesem Zusammenhang ergebenden arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Wir lassen unsere Mitglieder zudem auch im betrieblichen Alltag nicht allein und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützen wir bei der Erstellung von Checklisten und geben Tipps für eine erfolgreiche Krisenplanung.

Zurück