Der Sachver­stän­di­genrat zur Begut­achtung der gesamt­wirt­schaft­lichen Entwicklung kürzt Wachs­tum­ser­war­tungen

von Karin Breidbach

Die ungewisse Zukunft der globalen Wirtschaftsordnung und der demografische Wandel sind verantwortlich

Gestern überreichten die Wirtschaftsweisen ihr Jahresgutachten 2018/19 an die Bundesregierung.

Es trägt den Titel: Vor wichtigen wirtschafts­po­li­ti­schen Weichen­stel­lungen

Sie schreiben: "Die deutsche Volkswirtschaft befindet sich in einer der längsten Aufschwungphasen der Nachkriegszeit. Ungünstigere außenwirtschaftliche Rahmenbedingungen, temporäre produktionsseitige Probleme und Kapazitätsengpässe dämpfen jedoch das Expansionstempo. Die Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts (BIP) dürfte allmählich in Richtung des Potenzialwachstums sinken. Der Sachverständigenrat prognostiziert für die Jahre 2018 und 2019 Zuwachsraten des realen BIP von 1,6 % beziehungsweise 1,5 % NACH JEWEILS 2,2 % in den beiden Jahren zuvor."

Die Kurzübersicht und den link zum vollständigen Gutachten finden Sie hier.

Zurück