Die älteste Stadt Deutsch­lands und ein moderner Arbeit­ge­ber­verband – passt das zusammen?

von Karin Breidbach

Auf jeden Fall, denn rund 200 Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter und weitere Führungskräfte fühlten sich auf der Mitgliederversammlung des vem.die arbeitgeber e.V. am 11. Mai in Trier zum Teil bis in die frühen Morgenstunden zunächst in einer historischen und dann einer modernen Atmosphäre mit vielen Programmhighlights sehr wohl.

Nach einem stimmungs­vollen Mittag­simbiss in den Keller­ge­wölben der Weinstube Kessel­statt, unmit­telbar neben dem Trierer Dom, konnten die Mitglieder auf verschie­denen Wegen die zahlreichen antiken Stätten Triers erleben.

Vorstands­vor­sit­zender Günter Fischer strich die Vorteile von der Einheit Europas und des techni­schen Fortschritts sowohl für unsere Mitglieds­un­ter­nehmen als auch für uns alle als Privat­per­sonen heraus.

Anschließend ehrte er zusammen mit dem Astro­nauten Dr. Thomas Reiter die besten Auszu­bil­denden unserer Mitglieds­be­triebe. Die einzelnen Videos/Beiträge zur Preis­vergabe können Sie hier einsehen:

LS-BOESNER LAMISTAHL Productions GmbH, Neuwied

Federal-Mogul Sealing Systems GmbH, Herdof

Hilge GmbH & Co. KG, Bodenheim

Winkler+Dünnebier GmbH, Neuwied

thyssenkrupp Rasselstein GmbH, Andernach

BOMAG GmbH, Boppard

Reifenhäuser Blown Film GmbH, Worms

Dr. Thomas Reiter entführte uns dann bildge­waltig in den Weltraum. Er gab uns viele Einblicke in den Arbeits­ablauf auf der Raumstation ISS und wagte einen Ausblick auf die Raumfahrt in den nächsten Jahrzehnten.

Während des Abendessens leistete uns Pepper, ein humanoider Roboter, Gesellschaft. Mit seiner charmanten Art und Weise und seinem Äußeren bezauberte er das ein oder andere Frauenherz. Wenn so unsere digitale Zukunft aussehen sollte, brauchen wir davor keine Angst zu haben.

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie.

Zurück