Gesamt­metall: Irrefüh­rende Darstellung der IG Metall zur Aus- und Weiter­bildung in der M+E-Industrie inakzep­tabel

von Karin Breidbach

Zahl der Arbeitsplätze und der Ausbildungsplätze in der M+E.Industrie steigt

Zu den Aussagen des 1. Vorsitzenden der IG Metall, Jörg Hofmann, in der „Augsburger Allgemeinen“ zum Thema Aus- und Weiterbildung erklärt Oliver Zander, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall:

“Die irreführenden Darstellungen der Aus- und Weiterbildungszahlen in der M+E-Industrie sind absolut inakzeptabel. Auch der IG Metall-Vorsitzende sollte die Zahlen kennen, er verbreitet aber Angstpropaganda. Dabei ist die Zahl der Stammbeschäftigten der Branche kontinuierlich gestiegen: Seit dem März 2010, dem tiefsten Punkt der Krise, ist die Zahl der Stammbeschäftigten um 511.100 gestiegen. Vielleicht wird in diesem Jahr die 4 Millionen-Marke geknackt (zum Vergleich: 1997 waren es 3,395 Millionen). Die Ausbildung in den Metall- und Elektro-Berufen ist auf konstant hohem Niveau – mit 73.900 neuen Ausbildungsverträgen im Jahr 2017 ist die Zahl der neuen Auszubildenden auf dem dritthöchsten Wert der Geschichte und gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl sogar um 3,1 Prozent gestiegen. Allerdings bleiben inzwischen regelmäßig zehn Prozent der angebotenen Ausbildungsplätze mangels geeigneter Bewerber umbesetzt, wie die Praktiker in der IG Metall genau wissen. Mit anderen Worten hätte die Branche gerne zusätzlich 7.000 Auszubildende eingestellt. Der Ausbildungsmarkt ist aber demographisch bedingt leergefegt. Und schließlich: Jährlich geben die Unternehmen der M+E-Industrie 8 Mrd. Euro für Aus- und Weiterbildung aus. Bei geringeren Tarifsteigerungen könnte der Wert noch höher sein.“

„Dass die IG Metall inzwischen jeden denkbaren Vorwand nutzt, um eine Ausweitung der Gewerkschaftsmacht zu fordern, lässt zweifeln, ob die IG Metall noch Interesse daran hat, die tatsächlichen Probleme anzugehen oder eher ihre eigenen organisationspolitischen Interessen in den Mittelpunkt stellt. Im Übrigen versucht Herr Hofmann, die Grenzen zwischen Opfer und Täter zu verwischen: Die IG Metall redet seit Jahren systematisch die Arbeitsbedingungen in der Branche schlecht. Entgegen den Ergebnissen ihrer eigenen Beschäftigtenbefragung spricht sie weiter von der angeblichen Teilzeitfalle, um die SPD auf ihrem Kurs zu halten, und nicht zuletzt hat sie gegen jeden Sinn und Verstand die Rente mit 63 befürwortet, die viele Fachkräfte entzogen hat.“

Zurück


Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0
#0 [internal function]: __error(2, 'Unknown: write ...', 'Unknown', 0, NULL)
#1 {main}

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0
#0 [internal function]: __error(2, 'Unknown: Failed...', 'Unknown', 0, NULL)
#1 {main}