Wenn Lukas mit Calliope Gitarre spielt

von Nora Pott

 

Stolz präsentierten die Grundschüler/innen ihre Zertifikate. Links außen die Leiterin der Techniktage, Michaela Weiß (Kinder im Netz). Neben ihr Nadine Giejlo, Bildungsreferentin des vem.diearbeitgeber e.V. und die beiden Betreuer Niklas und Marcel.

 

Koblenz, 05.08.2019. In der fünften Ferienwoche erlebten 17 Kinder die Techniktage des Arbeitgeberverbandes vem.die arbeitgeber e.V. in Koblenz. Ob intuitives Programmieren, Kabel und Platinen in einem PC entwirren oder eine Gitarre basteln und ihr die ersten Töne entlocken – die Mädchen und Jungen erlebten vielfältige und spannende Tage.

Gespannte Stille in einem Raum voller Kinder? Wenn das selbst gebaute und programmierte Auto sich das erste Mal wie geplant bewegte, war es damit schnell vorbei. Die jungen Tüftler entdeckten währen der Techniktage spielerisch Ausschnitte der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik).  Jeder Tag überraschte die Grundschüler dabei mit neuen Facetten. Die ersten Schritte der Woche wurden in der kindgerechten Programmiersprache Scratch gemacht. Dabei erweckten die Grundschüler Hummeln, Marienkäfer oder Füchse durch die spielerische Kombination von Farben und Aktionen auf einer virtuellen Bühne zum Leben. Einblick in einen Computer stand ebenfalls auf dem Programm – die Kinder lösten Schrauben und Steckverbindungen. Die Betreuer erklärten ihnen das Zusammenspiel der einzelnen Bauteile. Die potentiellen Nachwuchsingenieure konstruierten mit Lego WeDo zunächst eigene Modelle und Autos und erweckten diese anschließend durch selbstgeschriebene Programme zum Leben.

Am letzten Tag der Technikwoche wurden aus Schülern schließlich Experten. Gemeinsam mit der Leiterin der Techniktage, Michaela Weiß (Kinder im Netz), präsentierten die Kinder die eigenen Programme und Werke den staunenden Eltern. Die Erwachsenen testeten an den vorbereiteten Stationen die Modelle und Software der Kinder auf Herz und Nieren. Die Kinder halfen den Großen dabei natürlich. Und Lukas spielte auf einer selbst gebastelten Gitarre zum Abschluss ein kleines Ständchen. Die Gitarre hatte Lukas mit Hilfe von Scratch und dem Mini-Computer Calliope verbunden und programmiert.

"Ich bin beeindruckt vom Wissensdurst und der Experimentierfreude der Kinder“, sagte Nadine Giejlo, Bildungsreferentin des Arbeitgeberverbandes. "Wir wollen die Begeisterung der Kinder für Technik und damit technische Berufe wecken. Damit das gelingt unterstützen wir u.a. das Kindergartenprojekt „Die kleinen Entdecker“, bieten Fortbildungen für Grundschullehrkräfte an und organisieren den landesweiten „MINT-Tag Rheinland-Pfalz“."
Ausführliche Informationen zu den Bildungsprojekten des Arbeitgeberverbandes vem.diearbeitgeber e.V. erhalten Sie bei Nadine Giejlo unter +49 261 40406-46 oder giejlo@vem.diearbeitgeber.de.

Solche Minicom­puter vom Typ Calliope wurden verwendet.

 

Erster gelun­gener Versuch, den Calliope an die selbst gebas­telte Gitarre anzuschließen.

 

 

 

Zurück